Lesung mit Riet Grass

September 2016

 

Der Engadiner Outplacement-Pionier Riet Grass stellte im Geschichtenhaus Hirschli sein Buch «Das Glück des Scheiterns» vor. CreaOcchio ist stolz darauf, dieses in Zusammenarbeit mit ihm, Steven Schneider und dem NZZ-Verlag designt zu haben. Das Buch ist ein Ratgeber, für all jene, die sich neu orientieren wollen oder durch berufliche Umstrukturierung dazu gezwungen werden.

In der moderierten Lesung stand der Gast aus dem Engadin Rede und Antwort und löste bei so manchem Zuhörer den Wunsch nach Veränderung aus.

Beim anschliessenden Apéro wurde noch lange diskutiert und die Köstlichkeiten aus dem Heimatkanton von Riet Grass genossen, welche das CreaOcchio-Team liebevoll zubereitet hatte. Auch liessen es sich viele der Gäste nicht nehmen, ein signiertes Buch zu erstehen.

Herzlichen Dank an Sybil und Steven für das Gastrecht im wunderschönen Hirschli, die Organisation, die Moderation und nicht zuletzt die wohlwollenden Worte für CreaOcchio sowie die immer wieder tolle Zusammenarbeit! »zurück

CreaOcchio GmbH Hauptstrasse 12 | 5330 Bad Zurzach
info@creaocchio.ch | Tel. 056 250 65 55

Lesung mit Riet Grass

September 2016

 

Der Engadiner Outplacement-Pionier Riet Grass stellte im Geschichtenhaus Hirschli sein Buch «Das Glück des Scheiterns» vor. CreaOcchio ist stolz darauf, dieses in Zusammenarbeit mit ihm, Steven Schneider und dem NZZ-Verlag designt zu haben. Das Buch ist ein Ratgeber, für all jene, die sich neu orientieren wollen oder durch berufliche Umstrukturierung dazu gezwungen werden.

In der moderierten Lesung stand der Gast aus dem Engadin Rede und Antwort und löste bei so manchem Zuhörer den Wunsch nach Veränderung aus.

Beim anschliessenden Apéro wurde noch lange diskutiert und die Köstlichkeiten aus dem Heimatkanton von Riet Grass genossen, welche das CreaOcchio-Team liebevoll zubereitet hatte. Auch liessen es sich viele der Gäste nicht nehmen, ein signiertes Buch zu erstehen.

Herzlichen Dank an Sybil und Steven für das Gastrecht im wunderschönen Hirschli, die Organisation, die Moderation und nicht zuletzt die wohlwollenden Worte für CreaOcchio sowie die immer wieder tolle Zusammenarbeit! »zurück